Priesterkolleg, Pfarrei, Pilgerseelsorge

flyer_tagung1_page_1Von 22.–24. Januar 2020 organisierte die Anima gemeinsam mit Professor Dr. Stefan Heid und Dr. Florian Kührer-Wielach die Tagung „Zwischen Kronen und Nationen: Die zentraleuropäischen Priesterkollegien in Rom vom Risorgimento bis zum Zweiten Weltkrieg“ am Campo Santo Teutonico und in den Räumen der Anima.

Vortragende aus acht europäischen Ländern präsentierten im ersten Teil der Tagung die sogenannten nationalen Institute in Rom in einem neuen Licht. Unabhängig von deren Zuschreibungen im Namen, wie etwa deutsch beim Campo Santo Teutonico und der Anima, wurde aufgezeigt, dass alle Kollegien vielmehr von der Vielfalt ihrer Kollegiaten geprägt waren. Nationale Zuschreibungen waren häufig ein Konstrukt für die Öffentlichkeit, etwa wenn es um Fördergelder ging oder um Pilger anzuziehen. Die sich ständig verändernde politische Landschaft Zentraleuropas während des 19. und 20. Jahrhundert stellte die (ehemaligen) Kollegiaten oftmals vor große Herausforderungen, nicht nur da sich ihre Staatsbürgerschaft ohne Verschiebung ihrer eigenen Diözesangebiete, änderte.

Der zweite der Teil der Tagung widmete sich daher einzelnen Priester-Biographien und deren politisch-öffentliches Wirken, für welches sie oftmals auf ihre Erfahrungen und Kontakte in Rom zurückgriffen.

Archive
Kategorien
April 2020
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930