Priesterkolleg, Pfarrei, Pilgerseelsorge
Pieta

Pieta

Benno

Benno

Salviati gestaltete die Malereien in der Markgrafen-Kapelle, die 1550 vollendet wurden. Vor allem das Altarbild – die Kreuzabnahme Christi – ist bemerkenswert. Für die Darstellungen des Benno-Wunders (in der St.-Benno-Kapelle) und des Lambertus-Martyriums (in der St.-Lambertus-Kapelle) ist Saraceni verantwortlich. Beide entstanden um 1618. Lorenzetto, der mit der Schwester Giulio Romanos verheiratet war, schuf die Pietà in der Pietà-Kapelle. 1532 wurde das Werk vollendet und war bis 1560 Ersatz für das noch nicht geschaffene Anima-Bild am Hochaltar. Die Fugger-Kapelle wurde von Sermoneta ausgestaltet. Obwohl sich zeigt, dass seine Begabung weniger auf dem Gebiet der Monumentalmalerei lag, besticht sein Werk in der Kirche Santa Maria dell’Anima vor allem durch Gewissenhaftigkeit der Zeichnung.