Priesterkolleg, Pfarrei, Pilgerseelsorge

24259793_330494440764257_624375727_oAm 30. November hat Jan Polák, Vizerektor und Kurat von Santa Maria dell’Anima, seine Doktorarbeit in Moraltheologie an der Accademia Alfonsiana erfolgreich verteidigt.

Der Olmützer Diözesanpriester beschäftigte sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit mit der Frage nach Schönheitschirurgie im historischen, anthropologischen und ethischen Kontext (Titel der Arbeit: Bellezza in vendita. Chirurgia estetica tra storia, antropologia ed etica). Die Prüfungskommission bestand aus den Professoren K. Bieliński, G. Del Missier und C. Freni. In Anwesenheit seiner Eltern, des Rektors Franz Xaver Brandmayr, zahlreicher Kollegen und Freunde von Santa Maria dell’Anima sowie seinen Studienkollegen an der Alfonsiana verteidigte Jan Polák erfolgreich seine Doktorarbeit.

Am darauffolgenden Tag wurde der neue Doktor mit einem feierlichen Mittagessen innerhalb der Priestergemeinschaft des Kollegs geehrt und gewürdigt. Rektor Brandmayr sprach Jan Polák die Einladung aus, in die Bruderschaft von Santa Maria dell’Anima aufgenommen zu werden, die dieser gerne annahm.

Zur Person: Jan Polák, Jahrgang 1982, studierte, nach seiner abgeschlossenen Schulausbildung, von 2001-2003 Philosophie und von 2003-2009 Theologie in Olmütz. 2007 verbrachte er ein Auslandssemester in Erfurt. 2010 wurde er zum Priester geweiht. Sein erster Kaplansdienst führte ihn für 2 Jahre nach Zlín. 2012 begann er sein Lizenziatsstudium in Moraltheologie an der Accademia Alfonsiana in Rom, ab 2014 folgte das Doktoratsstudium ebendort. Seit 2015 ist Jan Polák Vizerektor des Päpstlichen Instituts Santa Maria dell’Anima, seit 2017 zugleich auch Kurat der deutschsprachigen Gemeinde ebendort.

Wir gratulieren unserem Vizerektor und Kuraten herzlichst zu seinem wissenschaftlichen Erfolg und danken ihm für seinen Einsatz für die Anima!

M.S.

img_0917


24209024_330496667430701_1357964781_o