Priesterkolleg, Pfarrei, Pilgerseelsorge

Nachrichten

johannes
Liebe Gemeinde,

ein bekanntes Sprichwort sagt, dass man gehen sollte, wenn es am schönsten ist. So ist Rom zwar immer „schön“, sogar in der Hitze des Hochsommers, aber auf diese Art der Schönheit möchte ich mich nicht beziehen. „Schön“ war das letzte Jahr in jeglicher Hinsicht, schön die Erfahrung ein Jahr in Rom wohnen zu dürfen, schön ein Jahr Teil der Anima sein zu dürfen, schön viele neue Kontakte geknüpft zu haben. Am Ende meines Freiwilligendienstes darf ich auf ein Jahr zurückschauen, in dem ich viel gelernt und mich auch als Persönlichkeit weiterentwickelt habe. Weiterlesen